Latest News

veröffentlicht 03.12.2021

Verschärfung der Einreiseregeln für die USA

Für Reisen in die USA gelten ab 6. Dezember 2021 (Datum der Einreise) geänderte Covid-19-Testanforderungen. Alle Reisenden müssen dann – unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit und ihres Impfstatus – einen negativen Covid-19-Test (PCR-Test, Antigentest oder verifizierter Corona-Selbsttest) vorlegen, der bei Abflug nicht älter als einen Tag ist. Kinder unter zwei Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.
Weitere Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie auf der Website des Centers for Disease Control and Prevention (CDC).

Zur CDC Website

veröffentlicht 25.11.2021

Neue Corona-Schutzvorkehrungen auch im Flugverkehr

Seit 24. November 2021 gelten in Deutschland neue Corona-Schutzvorkehrungen im öffentlichen Nah- und Fernverkehr – und somit auch im Flugverkehr.

Alle Fluggäste müssen bei Abflug einen Impfnachweis oder Immunitätsnachweis oder einen negativen Covid-19-Test vorweisen können. Die Bescheinigungen werden in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache akzeptiert.

  • Auf Flügen nach Deutschland gilt diese Regelung für Passagiere ab 12 Jahre. Dies betrifft auch Transferpassagiere, die über Deutschland an einen internationalen Zielort reisen.
  • Auf Flügen ab Deutschland bzw. innerhalb Deutschlands (inklusive Lufthansa Express Zug- oder Busverbindungen mit LH Flugnummer) gilt dies für Passagiere ab 6 Jahre. Dies betrifft auch Transferpassagiere, die innerhalb Deutschlands weiterreisen.

Impfnachweis: Als geimpft gelten Reisende, die ihre Impfserie mit einem in der EU zugelassenen Vakzin (Pfizer-BioNTech, Moderna, AstraZeneca, Johnson&Johnson) vor mehr als 14 Tagen abgeschlossen haben. Gültig ist ein digitaler oder analoger Nachweis.

Immunitätsnachweis: Als Genesungsnachweis (digital oder analog) wird ein PCR-, LAMP- oder TMA-Testnachweis akzeptiert, der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate alt ist.

Testnachweis: Gültig sind Antigen-, PCR-, LAMP- und TMA-Tests, die an zertifizierten Teststellen durchgeführt wurden. Selbsttests sind nicht gültig. Die Tests dürfen frühestens 72 Stunden (PCR, RT-LAMP oder TMA) bzw. 48 Stunden (Antigen) vor der geplanten Ankunftszeit in Deutschland vorgenommen werden (Zeitpunkt der Abstrichnahme). Bei Abflug in Deutschland darf der Test frühestens 48 Stunden (PCR, RT-LAMP oder TMA) bzw. 24 Stunden (Antigen) vor der geplanten Abflugzeit vorgenommen werden.